Die Bayerische Mykologische Gesellschaft ist landesweit auf breitem Feld aktiv. Nachstehend können Sie sich einen Überblick verschaffen, welche Projekte gerade laufen.


  • Bayerische Mykologische Tagungen
Die jährlichen Exkursionstagungen mit Fachvorträgen und Pilzausstellungen finden an wechselnden Orten in Bayern statt. Die Veranstaltungen sind durch die DGfM als Fortbildungsmaßnahme für Pilzsachverständige anerkannt.


  • Kartierung und Funga
Jeder kann seine bestimmten Funde digital erfassen und so bei der flächendeckenden Kartierung mitwirken. Die Datensätze dienen als Basis für eine Publikation über den Bestand aller Großpilze in Bayern.


  • Naturschutz
Pilze brauchen Biotope, in denen sie ungestört leben können. Auch wir Menschen benötigen solche Orte, um den Alltag hinter uns zu lassen und die Natur hautnah erleben zu können. Die Bayerische Mykologische Gesellschaft setzt sich für den Erhalt von Rückzugsgebieten bedrohter Pilze ein.


  • Jugendarbeit
Die Bayerische Mykologische Gesellschaft fördert das Interesse Jugendlicher an der faszinierenden Welt der Pilze und vermittelt deren wichtige Rolle im Naturkreislauf. Außerdem kümmert sie sich um die Fortbildung von Lehrkräften in Bayern.


  • Öffentlichkeitsarbeit
Die Bayerische Mykologische Gesellschaft rückt das Reich der Pilze stärker ins Blickfeld der Öffentlichkeit. Weiter sorgt sie durch Veranstaltungen und Pressearbeit für ein positives Meinungsbild in der Gesellschaft