Die Bayerische Mykologische Gesellschaft fördert das Interesse Jugendlicher an der faszinierenden Welt der Pilze und vermittelt deren wichtige Rolle im Naturkreislauf. Außerdem kümmert sie sich um die Fortbildung von Lehrkräften in Bayern.
Schirmchentraeger
Pilzinteressierte Jugendliche sind die Mykologen von morgen. Deshalb fällt der Jugendarbeit eine Schlüsselrolle zu. Die Bayerische Mykologische Gesellschaft will Naturfreunde bereits im frühen Alter für Pilze begeistern. Hierzu bietet sie z.B. Wanderungen für Schulen oder im Rahmen von Jugendzeltlagern an. Vom Lernprozess profitieren gleichzeitig Eltern und Bekannte. Als Erwachsene können die jungen Pilzfreunde schließlich ihr Wissen und ihre Faszination an die nächste Generation weitergeben.

Update 2016: Im Moment arbeiten wir auch an einer Kinder- und Jugendhomepage zum Thema Pilze.

Darüber hinaus bildet die Bayerische Mykologische Gesellschaft Lehrkräfte fort und schafft so Multiplikatoren. Denn oftmals wird das Thema Pilze bei der Ausbildung stiefmütterlich behandelt. Ferner enthalten Lehrpläne heute kaum noch Leithilfen, wie sich das spannende Thema „Pilze“ für Schüler attraktiv aufbereiten lässt.

Neugierig geworden? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wir helfen Ihnen gerne weiter. Neben der Hauptsaison im Herbst bieten wir Ihnen ganzjährig informative, kurzweilige Vorträge und Seminare – Pilze gibt es das ganze Jahr!